Ausstellung

Wiedererstandenes Meisterwerke-Theater: »Chefs-d’œuvre photographiques du MoMA: la collection Thomas Walther«, Jeu de Paume, 14. September 2021 bis 13. Februar 2022

Abigail Solomon-Godeau

Aus der Zeitschrift: Rundbrief Fotografie

Online veröffentlicht:

07 Jul 2022

Zusammenfassung

Abstract

Die kürzliche Ausstellung im Jeu de Paume in Paris mit dem Titel „Chefs-d’œuvre photographiques du MoMA: la collection Thomas Walther“, die erste unter der Leitung von Direktor Quentin Bajac, fand großen Anklang. Eine nähere Betrachtung von Schau und Standort, angefangen beim grandiosen Titelbegriff „Meisterwerke“, wirft jedoch eine Reihe von Fragen auf, wenn die Verkäufe eines Privatsammlers an ein bedeutendes Museum auf eine Art präsentiert werden, die die kommerzielle Grundlage des An- und Verkaufs von Privatsammlungen verschleiert. Wir können auch fragen, ob die persönliche Auswahl an Fotografien einer bestimmten Periode – hier von 1900 bis 1940 – durch einen Sammler dazu dienen soll, Geschichte durch Kennerschaft zu ersetzen. Schließlich scheint eine solche Schau auch eine neue Richtung des Museums anzudeuten, das unter der vorherigen Führung von Marta Gili in seinen Ausstellungen nach Gleichberechtigung der Geschlechter strebte und einen ausgeprägt umfassenden Ansatz verfolgte.

Weitere Artikel in diesem Heft:

Rundbrief Fotografie Ausgaben

Volume 30 (2023)
Issue 4 (December 2023) [N.F. 120]
Issue 3 (September 2023) [N.F. 119]
Issue 2 (June 2023) [N.F. 118]
Issue 1 (April 2023) [N.F. 117]
Volume 29 (2022)
Issue 3-4 (December 2022) [N.F. 115/116]
Issue 2 (September 2022) [N.F. 114]
Issue 1 (April 2022) [N.F. 113]

Jetzt die Zeitschrift uneingeschränkt lesen

Ähnliche Titel

Sie möchten monatlich über Neuerscheinungen und Veranstaltungen informiert werden?

DKV
EUR
Deutsch

Deutscher Kunstverlag

Genthiner Straße 13

10785 Berlin

+49 (0)30 / 27 90 76 - 0

Neumarkter Straße 28

81673 München