Neuerscheinungen

104 Seiten mit 51 farbigen und 8 schwarzweißen Abbildungen, 24 x 28 cm, Hardcover

ISBN: 978-3-422-07452-1
Preis (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten): 22,90 € (D)

AGB und Verbraucherinfo | Lieferzeit

Tobias Hoffmann (Hrsg.)

Landschaft zwischen Impressionismus und Expressionismus

Meisterwerke von Hagemeister und Leistikow

Katalog zur Ausstellung im Bröhan-Museum, Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus in Berlin vom 26. Oktober 2017 bis 28. Januar 2018

Der Landschaftsmalerei kam ab dem Ende des 19. Jahrhunderts eine wachsende Bedeutung zu. Um Landschaft und Natur direkt zu erfahren, verließen die Künstler, bepackt mit Staffelei, Leinwand und Pinseln, die Städte und malten ihre Gemälde unter freiem Himmel. Vermeintlich unspektakuläre Landschaften, scheinbar am Wegesrand gefundene Motive nahmen sie zum Anlass, den zarten Einfall des Sonnenlichts und Farbe in all ihren Nuancen zu zelebrieren.

Diesen Perspektivwechsel haben in der Berliner Secession am konsequentesten Walter Leistikow und Karl Hagemeister vollzogen. Der vorliegende Ausstellungskatalog zeigt dies anhand ihrer Werke aus dem Besitz des Bröhan-Museums: In stimmungsvollen Studien von Wellenspielen, fliegenden Wolkenschatten, flammenden Nadelwäldern oder windzerzausten Gräsern wird ihr meisterschaftliches Können anschaulich. Leistikow und Hagemeister entwickeln in ihren Bildern zugleich eine Malerei zwischen Impressionismus und Expressionismus, die zu diesem Zeitpunkt radikal modern ist und weit ins 20. Jahrhundert vorausweist.

English

Landscape painting had taken on increasing significance by the end of the 19th century. To experience landscapes and nature directly, artists left the cities and painted their works under an open sky. They made use of supposedly unspectacular landscapes and ostensibly found motifs along the roadside as an opportunity to celebrate the gentle fall of sunlight and color in all its nuances.

In the Berlin Secession, Walter Leistikow and Karl Hagemeister most consistently followed this change of perspective. Their masterly skill was demonstrated in idyllic studies depicting a play of waves, flying cloud shadows, fiery coniferous forests and windswept grasses. In their images Leistikow and Hagemeister developed painting styles that were radically modern at the time, foreshadowing far into the future of the 20th century.