Jahrbuch der Bayerischen Denkmalpflege

496 Seiten mit 32 farbigen und 643 schwarzweißen Abbildungen; 21 x 29,7 cm, Leinen mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-422-06985-5
Preis (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten): 39,90 € (D)

AGB und Verbraucherinfo | Lieferzeit

Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (Hrsg.)

Jahrbuch der Bayerischen Denkmalpflege

Band 62/63 (2008/2009)

Das »Jahrbuch der Bayerischen Denkmalpflege« präsentiert die vielfältige Arbeit der Abteilungen und Fachreferate des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege. Es stellt u.a. Ergebnisse aus allen Forschungsbereichen der Denkmalkunde, des Restaurierungswesens, der archäologischen Prospektion, der Betreuung nichtstaatlicher Museen sowie Projekte aus der denkmalpflegerischen Praxis vor.

Der reich bebilderte Aufsatzteil des Jahrbuchs behandelt herausragende Objekte und Fragestellungen der Denkmalpflege, diesmal schwerpunktmäßig aus der Denkmalforschung. Dendrochronologische Untersuchungen der mittelalterlichen Unteren Burghöfe Dollnsteins korrigieren ihre Baugeschichte. Markus T. Huber stellt die Filialkirche St. Johannes d. T. in Gehersdorf vor, Michael Schmidt – im Rahmen einer Reflektion zum denkmalpflegerischen Ethos bei Personenmuseen – das Geburtshaus Papst Benedikts XVI. in Marktl sowie in einem weiteren Beitrag den Umgang mit der Schatzkammer in Altötting. Almut Schäffner-Knoblach befasst sich mit der Ikonographie monochromer Wandgemäldezyklen in Schloss Sandizell und Richard Nemec mit neu aufgefundenen Originalplänen von Ökonomiegebäuden der ehem. Sommerresidenz Triesdorf. – Im Berichtsteil beleuchten die Abteilungen Bau- und Kunstdenkmalpflege, Denkmalerfassung und Denkmalforschung, die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen sowie die Referate für Prospektionsmethoden und archäologische Restaurierung ihre Arbeit der Jahre 2008 und 2009.

English

The annual review of Bavarian historic preservation presents the diverse work conducted by the specialist departments of the Bayerische Landesamt für Denkmalpflege.