Graphik / Zeichnung

248 Seiten mit 194 farbigen Abbildungen, 22 x 27 cm, Hardcover
ISBN: 978-3-422-07353-1
Preis (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten): 29,90 € (D)

AGB und Verbraucherinfo | Lieferzeit

Kinder – Kerle – Charaktere

Das druckgraphische Werk Adriaen van Ostades

Katalog zur Ausstellung in der Kunsthalle Bremen vom 6. April bis 3. Juli 2016

Adriaen van Ostade (1610–1685) war neben Rembrandt einer der herausragendsten Maler und Radierer des holländischen Goldenen Zeitalters. Nun zeigt die Kunsthalle Bremen erstmals sein gesamtes druckgraphisches Werk in Deutschland: In den 50 Radierungen schildert van Ostade das einfache Leben in Bauernhütten, turbulente Trinkgelage in Wirtshäusern oder Zeitgenossen beim Tanz und Glücksspiel. Die lichten, detailliert ausgeführten Radierungen verraten nicht nur die Innigkeit, mit der er sich den Sujets widmete, sondern auch seinen feinsinnigen Humor.

Anschaulich vermittelt der Ausstellungskatalog sowohl Entstehung als auch Genese der Drucke. Ausgewählte Zeichnungen, die bereits einzelne Figuren oder ganze Kompositionen vorbereiten, zeugen ebenso wie die untersuchten originalen Kupferplatten und Radierungen in verschiedenen Zuständen von der künstlerischen Vielseitigkeit und dem meisterlichen Können van Ostades. Um seine Druckgraphik zu verorten, präsentiert die Kunsthalle Bremen die Arbeiten zusammen mit den Werken von Vorläufern und Zeitgenossen.

 

English

In addition to Rembrandt, Adriaen van Ostade (1610–85) was one of the most outstanding painters and etchers of the Dutch Golden Age. The Kunsthalle Bremen is now showing his entire graphic oeuvre in Germany for the first time: In 50 etchings van Ostade depicts the simple life in farmhouses, raucous drinking parties in taverns and shows his contemporaries by dance or at games of chance. The bright etchings, carried out in great detail, not only betray the ardor with which van Ostade approached his subjects, but also his subtle humor. The exhibition catalogue vividly mediates both the creation and the genesis of the prints. The Kunsthalle Bremen presents Ostade’s work in the context of his predecessors and contemporaries in order to firmly situate his graphic oeuvre.