Fotografie

408 Seiten mit 237 schwarzweißen Abbildungen, 26 x 19,5 cm, Hardcover
ISBN: 978-3-422-07298-5
Preis (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten): 69,90 € (D)

AGB und Verbraucherinfo | Lieferzeit

Ralph-Miklas Dobler

Bilder der Achse

Hitlers Empfang in Italien 1938 und die mediale Inszenierung des Staatsbesuches in Fotobüchern

Ausführliche Rekonstruktion des Empfangs Adolf Hitlers in Italien anhand von reichem Bildmaterial, italienischen Archivquellen und Augenzeugenberichten

Im Mai 1938 wurde Adolf Hitler von Benito Mussolini und König Vittorio Emanuele III. in Italien empfangen. Der Band untersucht den Staatsbesuch erstmals aus kunsthistorischer und bildwissenschaftlicher Perspektive. Dafür werden in einem ersten Teil die aufwendigen visuellen Inszenierungen während Hitlers Aufenthalt, besonders von Menschenmassen, Manövern und Lichtspielen, analysiert. Der zweite Teil widmet sich der Festschreibung der Festtage in Fotobüchern. Dabei zeigt sich, dass die Botschaften der realen Darbietungen mit den Aussagen der medialen Aufbereitung nicht übereinstimmen. Die visuellen Kulturen des Faschismus und des Nationalsozialismus produzierten hingegen unterschiedliche bildliche Konstruktionen von Geschichte, die neue Erkenntnisse über das Selbstverständnis der Achse Berlin–Rom erlauben. Der Staatsbesuch war als bildhaftes und medial verbreitetes Ereignis ein bislang unterschätzer, gewichtiger Schritt im Annährungsprozess der beiden Diktaturen.

English

In May 1938, Benito Mussolini and King Vittorio Emanuele III welcomed Adolf Hitler in Italy. This state visit is examined for the first time from the perspective of art history and visual studies. The first section of the book analyzes the extensive visual choreography employed during Hitler's stay, especially of the crowds, maneuvers and the effects of illumination. The second section devotes itself to how these special days were commemorated in photo books. As a widely-circulated pictorial and media event, Hitler's state visit was a decisive step in the process of aligning the two dictatorships that has been largely underestimated until now.