Biographien

224 Seiten mit 19 schwarzweißen Abbildungen, 12,5 x 19 cm, Hardcover
ISBN: 978-3-422-06793-6
Preis: 24,90 € [D] (inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten)

DKV Titel sind über den De Gruyter Webshop erhältlich.

Bernhard Maaz (Hrsg.)

Weltmann und Hofkünstler

Alexander von Humboldts Briefe an Christian Daniel Rauch

Kommentierte Edition

Ein Kaleidoskop von künstlerischen, politischen, kulturellen und menschlichen Beziehungen eröffnet sich in der erstmals veröffentlichten und fachkundig kommentierten Korrespondenz zwischen Alexander von Humboldt und Christian Daniel Rauch. 1836 schrieb Humboldt an Rauch: »Sie, verehrter Freund, sind seit meines Bruders Tod mir die erfreulichste, anmutigste Erscheinung in dieser mir verödeten Welt.«

Der Gelehrte Alexander von Humboldt gehört gleich Goethe zu den Größen einer Zeit, die im geistigen Austausch mittels kürzerer oder längerer Briefe ihre Ideen und Projekte, Gedanken und Gefühle transportierte. Derartige Quellen sind von höchster Anschaulichkeit und großer Lebendigkeit. Fast 150 Briefe Humboldts an den Berliner Bildhauer Christian Daniel Rauch, der beispielsweise durch das Reiterstandbild Friedrichs des Großen Unter den Linden in Berlin allgegenwärtig ist, werden hier erstmals veröffentlicht und fachkundig kommentiert. In ihnen entsteht ein höchst facettenreicher Einblick in die Welt zwischen Kunst und Wissenschaft, Bürgertum und Hof, Frankreich und Deutschland, zwischen zwei engen Freunden: Humboldt schrieb 1836 an Rauch: „Sie, verehrter Freund, sind seit meines Bruders Tod mir die erfreulichste, anmutigste Erscheinung in dieser mir verödeten Welt.“

English

The first commented edition of the 150 letters written by Alexander von Humboldt to Christian Daniel Rauch, one of the leading German sculptors at the time: a kaleidoscope of artistic, political, cultural and human relationships.