Neuerscheinungen

224 Seiten mit 156 farbigen und 37 schwarzweißen Abbildungen, 26 x 22 cm, Hardcover
ISBN: 978-3-422-07386-9
Preis (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten): 34,90 € (D)

AGB und Verbraucherinfo | Lieferzeit

Peter Kirchhoff

Günter Fruhtrunk

Die Serigraphien

Mit einer Einführung von Florian Illies

Günter Fruhtrunk (1923–1982), durch seinen Entwurf für die ALDI-Nord-Tüte bekannt, war nicht nur während der Bonner Republik der sechziger und siebziger Jahre allgegenwärtig. Seine Werke aus rhythmisierten farbgewaltigen Diagonalen, Streifen und Linien sind bis heute unverzichtbarer Bestandteil zahlreicher Sammlungen und Museen, wie dem Pariser Centre Pompidou, der Kunstsammlung NRW, dem Münchner Lenbachhaus oder der Neuen Nationalgalerie in Berlin.

Eine Einführung von Florian Illies bildet den Auftakt für diese längst überfällige Publikation: dem Werkverzeichnis der Serigraphien Fruhtrunks. Besonders in den Drucken, die wichtige Bildfindungen seiner Malerei aufgreifen, entfalten sich Reinheit und Vehemenz der Farben. Nach Jahren intensiver Recherche ist Peter Kirchhoff eine Dokumentation gelungen, die über 150 Siebdrucke abbildet und katalogisiert. Der Band zeigt so erstmalig das druckgraphische OEuvre dieses großen Künstlers und documenta-Teilnehmers. Gerade Linien, klare Farben – ein wagemutiger Kolorist und ein herausragender Künstler der Nachkriegsmoderne.

English

Günter Fruhtrunk (1923–1982), known for his plastic bag design for ALDI, was ubiquitous during the Bonn Republic of the 1960s and 1970s, but also beyond this period. To the present-day, his works composed of rhythmic colorful diagonals, stripes and lines are indispensable features of numerous collections and museums, such as the Centre Pompidou in Paris, the Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, the Lenbachhaus in Munich and the Neue Nationalgalerie in Berlin.
An introduction by Florian Illies forms the prelude for this long overdue publication: a catalogue raisonné of Fruhtrunk’s silkscreen printing. Particularly in Fruhtrunk’s prints, which echo important visual solutions in his paintings, there is a purity and vehemence of color that develops. After years of intensive research, Peter Kirchhoff’s commendable documentation illustrates and catalogues more than 150 silkscreen prints. This publication is the first to focus on the print oeuvre of this important artist and documenta participant.