Vorschau

112 Seiten mit ca. 100 Abbildungen, 26,5 × 21,5 cm, Broschur

Erscheint im November 2022

ISBN: 978-3-422-99079-1
Preis: ca. 22,00 € [D] (inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten)

DKV Titel sind über den De Gruyter Webshop erhältlich.

Ethnologisches Museum , Museum für Asiatische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin (Hrsg.), Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss

Naga Land. Stimmen aus Nordostindien

Mit Beiträgen von Kathrin Grotz, Theyiesinuo Keditsu, Dolly Kikon, Aküm Longchari, Zubeni Lotha und Iris Odyuo

Die Naga bilden eine Minderheit im Nordosten Indiens und im Nordwesten Myanmars – und bestehen zugleich aus über 30 verschiedenen Ethnien: drei bis vier Millionen Menschen, mit zahlreichen Sprachen, doch ohne zentrale staatliche Strukturen. Wie gelingt es ihnen, ihre traditionellen Überlieferungen zu bewahren und in veränderte Lebensweisen zu integrieren? Wie passen die frühere Praxis der Kopfjagd, moderne Tattoos, Mode und Social Media zusammen? Welche Rolle spielt die christliche Religion? Autor/-innen unter anderem aus Nagaland beschreiben unterschiedliche Facetten ihrer gegenwärtigen und vergangenen Kultur und lassen die um zeitgenössische Gegenstände ergänzte Naga-Sammlung des Ethnologischen Museums Berlin in neuem Licht erscheinen. Die Künstlerin Zubeni Lotha veranschaulicht das heutige Leben der Naga in beeindruckenden Fotografien.

 

Ausstellung
Humboldt Forum Berlin
Herbst 2022