Vorschau

Ca. 216 Seiten mit ca. 17 farbigen und ca. 98 schwarzweißen Abbildungen, 17 x 24 cm, Broschur

ISBN: 978-3-422-06870-4
Preis: ca. 24,90 € [D] (inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten)

DKV Titel sind über den De Gruyter Webshop erhältlich.

Eva-Maria Seng

Erkundungen in die Kunstgeschichte

Kirchenbau – Städtebau – Utopie

Erscheinungstermin unbestimmt

Die Beiträge lenken das Augenmerk über den Kirchenbau des 19. Jahrhunderts hinaus auf den in der Forschung bislang kaum beachteten des 18. Jahrhunderts. Frühneuzeitliche Utopien und moderne Dystopien finden ihren Niederschlag in den Arbeiten zur Stadt- und Landschaftsgestaltung. Der Schwerpunkt liegt aber auf der Stadtplanung des 20. Jahrhunderts.

 In dem Band werden in mehreren Beiträgen der Kirchenbau und die dahinter aufscheinende politische Diskussion im 19. Jahrhundert thematisiert sowie die Frage nach Funktionalität, Subjektivierung der Frömmigkeit und dem damit einhergehenden Erscheinungsbild der Kirchengebäude im 18. Jahrhundert gestellt. Ludwig Hilberseimers Großstadtmodell von 1923 /24 verbindet die Beiträge zum Städtebau des 20. Jahrhunderts mit den utopischen Konstrukten und deren Auswirkungen auf den Städtebau, nämlich die Beiträge zur Hochhausdiskussion der 20er Jahre und zum legendären Werkbundstreit von 1914. Der illusionistische Wandmalereizyklus für das Hasenhaus auf Schloss Augustusburg bei Chemnitz aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts lässt als gemeinsame Schnittmenge des Bandes die Frage nach politischen und religiösen Diskursen beziehungsweise theoretischen Konstrukten aufscheinen, die hinter Kunstwerken, architektonischen oder gestalterischen Fragestellungen stehen.

English

A publication uniting several essays on church buildings and related political and religious discussions in the 19th century, the functionality and piety determining the appearance of churches in the 18th century as well as the effect of Utopian ideas on 20th century town planning.