Vorschau

320 Seiten, 26,5 x 19 cm, Gebunden
Deutsch
Erscheint im Novmber 2020

ISBN: 978-3-422-98431-8
Preis: ca. 50,00 € [D] (inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten)

DKV Titel sind über den De Gruyter Webshop erhältlich.

Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München (Hrsg.), Herbert Wilhelm Rott

Bayerische Staatsgemäldesammlungen. Neue Pinakothek. Katalog der Skulpturen – Band I

Die Sammlung Ludwigs I.

  • Erster von drei Bänden des Bestandskataloges der Skulpturen des 19. Jh. in der Neuen Pinakothek
  • Idealplastik und Porträtskulptur
  • Grundlagenwerk zum Skulpturenbestand eines der bedeutendsten Museen zur Kunst des 19. Jahrhunderts

Ludwig I., der Gründer der Neuen Pinakothek, hat neben seiner Sammlung zeitgenössischer Malerei von Angelika Kauffmann bis Arnold Böcklin auch Skulpturen bedeutender Bildhauer wie Antonio Canova und Bertel Thorvaldsen angekauft. Hinzu kamen etliche Büsten von Bildhauern wie Christian Daniel Rauch und Friedrich Tieck, die ursprünglich für die Walhalla oder die Ruhmeshalle bestimmt waren. Schließlich ließ der König durch Bildhauer wie Johann Halbig zahlreiche Dichter sowie Maler porträtieren, von denen er zuvor Gemälde erworben hatte. Auf diese Weise entstand eine außergewöhnliche Sammlung von Porträtbüsten aus Gips, die als Pantheon zeitgenössischer Künstler in der Neuen Pinakothek aufgestellt war. Alle diese Skulpturen aus der Sammlung Ludwigs I. wurden nun erstmals wissenschaftlich bearbeitet. Der vorliegende Band, der erste des auf drei Bände angelegten Bestandskataloges sämtlicher Skulpturen des 19. Jahrhunderts in der Neuen Pinakothek, stellt die Werke in farbigen Neuaufnahmen vor und beleuchtet den Kontext ihrer Entstehung.