Vorschau

ca. 320 Seiten mit 160 meist farbigen Abbildungen, 22,5 × 28 cm, Hardcover
ISBN: 978-3-422-07431-6
Preis (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten): 34,90 € (D)

AGB und Verbraucherinfo | Lieferzeit

Reuschel-Stiftung, München (Hrsg.)

Barocke Skizzenkunst

Die Sammlung Reuschel

Erscheint 2017

Mit Beiträgen von Christine Reuschel-Czermak und Josef Straßer

Die vom Münchner Bankier Wilhelm Reuschel (1893–1979) zusammengetragene Sammlung barocker Ölskizzen des süddeutschen Raums ist in ihrer Qualität einzigartig. Seit 1959 dauerhaft im Bayerischen Nationalmuseum beheimatet, erlauben sie eine spannende Einsicht in die Vorarbeiten für Altar- und Staffeleibilder, kleine Druckgraphiken und großflächige Fresken. In der Gegenüberstellung der ausgeführten Werke mit den kleinformatigen Vorlagen gewährt der Katalog Einblick in den Prozess des künstlerischen Entwerfens und des Ringens um Bildfindung. Die Publikation skizziert den Weg der künstlerischen Aufwertung der Ölskizze bis hin zum autonomen Kunstwerk.
Unter den Schöpfern dieser ebenso spontan wie häufig auch kühn wirkenden Kunstwerke befinden sich bekannte Künstlerpersönlichkeiten wie Johann Wolfgang Baumgartner, Martin Knoller, Franz Anton Maulbertsch, Franz Joseph Spiegler, Thomas Wink oder Januarius Zick. Die wissenschaftliche Bearbeitung offenbart wichtige Erkenntnisse über die Entstehung von Fresken, Gemälden und druckgraphischen Blättern, die in dem hochwertig ausgestatteten Band umfassend präsentiert werden.

English

The quality of the collection of Baroque oil sketches from southern Germany compiled by the Munich bankier Wilhelm Reuschel (1893–1979) is quite rare. Permanently located at the Bayerisches Nationalmuseum since 1959, it provides thrilling insights into the preparatory works for altarpieces and easel paintings, small prints and large-scale frescoes. By juxtaposing completed works with their small-scale precursors, the catalogue grants insight into the artistic design process and how artists wrestle to establish their imagery. This publication outlines the path from an artist’s growing reliance on an oil sketch to an autonomous work of art.

Among the creators of these spontaneous, and frequently quite bold, works of art are well-known artist personalities, such as Johann Wolfgang Baumgartner, Martin Knoller, Franz Anton Maulbertsch, Franz Joseph Spiegler, Thomas Wink and Januarius Zick.