Vorschau

Seiten 656 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, 27,5 × 21 cm, Broschur

Erscheint im Oktober 2022
 

ISBN: 978-3-422-06962-6
Preis: ca. 98,00 € [D] (inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten)

DKV Titel sind über den De Gruyter Webshop erhältlich.

Agnieszka Gasior , Marius Winzeler (Hrsg.)

1570–1670. Von der Renaissance zum Barock

Handbuch zur Geschichte der Kunst in Ostmitteleuropa, Band 5

Der Zeitraum von 1570 bis 1670 ist eine Epoche großer Kriege. Doch schwiegen die Künste in diesen Krisenzeiten keineswegs. Ein wichtiger Faktor war die Migration von Künstlern innerhalb Ostmitteleuropas sowie aus dem Westen und Süden des Kontinents. Die Maler und Bildhauer, die aus den spanisch besetzen Niederlanden nach Danzig zogen, die zahlreichen Künstler und Handwerker aus Rom und Norditalien, die für den böhmischen, mährischen oder polnisch-litauischen Adel tätig wurden, ein Kaiser Rudolf II., der für seinen Prager Hof die besten Künstler Europas gewinnen wollte, und nicht zuletzt die geistlichen Orden, die im Zuge der Gegenreformation eine neue Formensprache nach Ostmitteleuropa brachten, trugen bei zu einem facettenreichen künstlerischen Schaff en am langen Übergang von der Spätrenaissance zum Barock.