Neuerscheinungen

200 Seiten mit 150 Farbabbildungen, 24 × 17 cm, Broschur

ISBN: 978-3-422-98637-4
Preis: 24,90 € [D] (inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten)

DKV Titel sind über den De Gruyter Webshop erhältlich.

Felix Billeter , Angelika Grepmair-Müller , Maximilian Mader (Hrsg.)

Sachlichkeiten – Sichtbarkeiten

Der Münchner Maler und Grafiker Joseph Mader (1905–1982)

Der Maler und Grafiker Joseph Mader (1905–1982), den um 1928 die Begegnung mit Werken Max Beckmanns prägte, stand 1933 am Beginn seiner Karriere und damit vor der Frage von Anpassung oder Distanzierung. Seine Isolation ließ ihn zu einem Künstler der „verlorenen Generation“ werden, der nie die Chance einer Positionierung auf dem Kunstmarkt noch vor dem „Dritten Reich“ hatte. Mader setzte seine künstlerische Laufbahn inmitten der politischen Diskussionen um die Kunst der Nachkriegszeit als gegenständlicher Maler fort. Er stellte die Liebe zu den „Sichtbarkeiten“, die geheimnisvolle Harmonie der Schöpfung, Beckmanns hart zugreifendem Blick auf die „Sachlichkeiten“ der Welt entgegen. Sein Leben und Werk sind eine Aufforderung, Wertungen über Kunst und Gesellschaft dieser Generation zu überdenken.

  • Wiederentdeckung eines vergessenen Münchner Künstlers aus der Zeit vom Endeder 1920er-Jahre bis nach 1945
  • Erscheint anlässlich einer Ausstellung im Museum Penzberg im Frühjahr 2022