Neuerscheinungen

288 Seiten mit 221 farbigen, 69 schwarzweißen Abbildungen und 9 Karten, 14 x 22 cm, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-422-07274-9
Preis (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten): 22,00 € (D)

AGB und Verbraucherinfo | Lieferzeit

Adrian von Buttlar

Leo von Klenze

Führer zu seinen Bauten

Leo von Klenze (1784–1864) gehört neben Karl Friedrich Schinkel zu den herausragenden Architekten des 19. Jahrhunderts. Wie kein anderer hat er als Hofbauintendant von König Max I. Joseph und Ludwig I. sowie als Leiter der Obersten Baubehörde durch spektakuläre Monumentalbauten das Stadtbild
des »Neuen München« und die Baukunst Bayerns geprägt. So populär Klenzes klassizistische Architektur bis heute erscheinen mag: Sie war nicht unumstritten und blieb Einheimischen, Zugereisten und Touristen oft fremd. Der vorliegende Architekturführer schärft das künstlerische Verständnis des Betrachters, indem er die Werke anschaulich charakterisiert und die eigenwillige Baugestalt jeweils aus dem historischen Kontext ihrer Entstehungszeit erläutert. Zentrale Aspekte seiner Architekturtheorie und einige programmatische Gemälde Klenzes vervollständigen die Publikation. Adrian von Buttlar erschließt in einer prägnanten, übersichtlichen Darstellung anlässlich des 150. Todesjahres Klenzes Geschichte und Bedeutung dieses einzigartigen Architekturerbes.

English

Leo von Klenze (1784–1864) ranks as one of the most outstanding architects of the 19th century, in a line with luminaries such as Karl Friedrich Schinkel. Serving as the court architect of Maximilian I Joseph of Bavaria and Ludwig I of Bavaria as well as heading the highest planning authority, he left his indelible mark on the cityscape of the "New Munich" and Bavarian architecture in the form of spectacular monumental structures. As popular as Klenze's classicist architecture may appear today, it was not uncontroversial and appeared out of place to  locals, newcomers, and tourists. This architectural guide sharpens the artistic minds of viewers with its vivid and detailed descriptions of Klenze's maverick building designs and the historical context of his works. This publication also elucidates central aspects of his theory of architecture and a number of his programmatic paintings. On the occasion of the 150th anniversary of Klenze's death, Adrian von Buttlar's pithy, lucid presentation reminds us of the history and significance of this unique architectural heritage.