Neuerscheinungen

112 Seiten mit 80 meist farbigen Abbildungen, 15 x 20 cm, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-422-07391-3
Preis (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten): 16,90 € (D)

AGB und Verbraucherinfo | Lieferzeit

Christian Welzbacher

Europas Moscheen

Islamische Architektur im Aufbruch

»Europas Moscheen« ist eine gut lesbare Einführung in die islamische Architektur der letzten Jahrzehnte, die historische und baukünstlerische Perspektiven des Islam mit einem offenen Blick in verschiedene Länder verbindet. Die diskutierten Beispiele stammen deshalb nicht allein aus kerneuropäischen Ländern wie Frankreich, Deutschland, England, Italien, Dänemark, Spanien und den Niederlanden. Ausführlich werden auch die Entwicklungen auf dem Balkan und in der Türkei gewürdigt und mit den Aufbruchstendenzen in der islamischen Welt verglichen. Die Verbreitung der Moscheen in der Welt und die ästhetische Reaktion auf verschiedenste Kulturen, Regionen und Menschen hat die Formen der islamischen Architektur über Jahrhunderte verändert und immer wieder neu an lokale Bedürfnisse und Traditionen angepasst.
»Europas Moscheen« ist ein Buch über Baukunst und Gesellschaft, über Politik und Form, über Repräsentation und Symbolik. Es stellt Projekte und Protagonisten, Diskurse und Zusammenhänge vor und fordert auch Beteiligung ein. Denn die neuen europäischen Moscheen zeigen auf unmissverständliche Weise, dass nicht nur die Architektur, sondern die Gesellschaft im Aufbruch ist.

English

»Europas Moscheen (Europe’s Mosques)« is an easily readable introduction to Islamic architecture of the past decades, which connects the historical and architectural perspectives of Islam to an open and expansive vision in various countries. The examples discussed stem not only from core European countries such as France, Germany, England, Italy, Denmark, Spain and the Netherlands. Developments in the Balkans and in Turkey are also appreciated in detail, and are compared with new tendencies towards change in the Islamic world. The spread of mosques throughout the world and the aesthetic reaction to the most diverse cultures, regions and people has altered the forms of Islamic architecture over centuries. These forms have been continually readapted to meet local needs and traditions.
»Europas Moscheen« is a book about architecture and society, about politics and form, about representation and symbolism. It presents projects and protagonists, discourses and connections, and also calls for participation. The new European mosques unequivocally show that it is not only architecture that is experiencing great change, but society as a whole.