Kunstwissenschaft / Kunsttheorie

400 Seiten mit 198 schwarzweißen Abbildungen, 24 x 17 cm, Hardcover

ISBN: 978-3-422-07172-8
Preis: 48,00 € [D] (inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten)

DKV Titel sind über den De Gruyter Webshop erhältlich.

Alessandro Nova (Hrsg.), Stephanie Hanke (Hrsg.)

Skulptur und Platz

Raumbesetzung, Raumüberwindung, Interaktion

Italienische Forschungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz − Max-Planck-Institut / I Mandorli Band 20

Öffentliche Plätze bilden die Bühne für das soziale Geschehen einer Stadt, weshalb sie seit jeher der bevorzugte Aufstellungsort skulpturaler Bildwerke waren. Diese markierten − über den künstlerischen Anspruch hinausgehend − in der Zusammenschau mit der umliegenden Architektur soziale, politische, rechtliche und rituelle Räume. Gleich Schachfiguren wurden sie strategisch platziert, umgesetzt und ersetzt; manche entglitten der ihnen einst zugedachten Rolle, um mit gewandelter Bedeutung in den Dienst neuer Herrscher zu treten. Der Sammelband beleuchtet mit 14 Beiträgen die räumliche Wechselwirkung zwischen Skulptur und städtischem Umfeld von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart ebenso wie die soziale Kontextualisierung von Monumenten mit Statuenhuldigungen und -zerstörungen als extremen Formen der Interaktion.

English

Public places provide the stage for the social life of a city, and this is why they have always been the preferred site for the display of sculptural works. Reaching beyond artistic claims and in concert with the surrounding architecture, they mark social, political, legal, and ritual spaces. Like chess pieces, they are placed, realized, and replaced strategically, some slipping from their assigned role and taking on transformed meaning under new rulers. The 14 contributions of this anthology shine a light on the spatial interplay of sculpture and urban environments from the Early Modern Age to the present.