Kunstwissenschaft / Kunsttheorie

304 Seiten mit 16 farbigen und 88 schwarzweißen Abbildungen; 17 x 24 cm, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-422-06607-6
Preis: 58,00 € [D] (inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten)

DKV Titel sind über den De Gruyter Webshop erhältlich.

Iris Wenderholm , Max Seidel (Hrsg.), Gerhard Wolf (Hrsg.)

Bild und Berührung

Skulptur und Malerei auf dem Altar der italienischen Frührenaissance

Italienische Forschungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz – Max-Planck-Institut

Herausgegeben von Max Seidel und Gerhard Wolf

I Mandorli, Band 5

Die Arbeit untersucht intermediäre Altarbilder der italienischen Frührenaissance, bei denen Skulptur und Malerei miteinander kombiniert werden.

Berühren – die Intensität der Betrachteransprache ist ein zentrales Charakteristikum intermediärer Altarbilder. Die komposite Bildform bietet für die italienische Frührenaissance neue Einsichten in die Möglichkeiten einer Überschreitung der medialen Grenzen und ist als Parallelphänomen zur Entwicklung der gemalten pala und Versuch der Erneuerung des sakralen Bildes von besonderer Bedeutung.

English

This is an analysis of early Renaissance altarpieces in Italy, which combine painting and sculpture.