Kunstgewerbe / Antiquitäten

456 Seiten mit 512 meist farbigen Abbildungen, 21 x 28 cm, Leinen mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-422-07078-3
Preis (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten): 78,00 € (D)

AGB und Verbraucherinfo | Lieferzeit

Friedemann Hellwig , Barbara Hellwig

Joachim Tielke

Kunstvolle Musikinstrumente des Barock

Joachim Tielke (1641–1719), geboren in Königsberg, später hochgerühmter Musikinstrumen-tenmacher in Hamburg, hat ein umfangreiches Werk von 169 Streich- und Zupfinstrumenten unterschiedlicher Arten hinterlassen. Charakteristisch für seine Arbeiten sind der oft überaus aufwändige Dekor: Marketerien mit emblematischen und mythologischen Darstellungen, zumeist nach älteren niederländischen Vorlagen, üppige florale Ornamente und phantasievoll geschnitzte Köpfe. Kostbare Materialien wie Elfenbein, Ebenholz, Schildpatt, Perlmutt und Halbedelsteine machten Joachim Tielkes Instrumente auch für den Adel zu begehrenswerten Kunstwerken. Heute sind sie der Stolz vieler Museen und privater Sammler. Zudem sind sie hochgeschätzte Klangwerkzeuge in den Händen von Musikern. – Der Band führt umfassend in Leben und Werk Tielkes ein und bietet detaillierte, reich illustrierte Beschreibungen aller seiner erhaltenen Arbeiten, außerdem Anhänge zu weiteren Hamburger Instrumentenmachern.

English

Friedemann Hellwig ist Geigenbaumeister; von 1963 bis 1986 arbeitete er als Restaurator für historische Musikinstrumente am Germanischen Nationalmuseum Nürnberg, er hatte von 1988 bis 2003 eine Professur für Restaurierung und Konservierung von Kunst- und Kulturgut aus Holz an der Fachhochschule Köln. – Barbara Hellwig ist promovierte Kunsthistorikerin.