Brandenburg

36 Seiten mit 18 farbigen und 10 schwarzweißen Abbildungen sowie zwei Lageplänen, 12 x 17 cm, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-422-04038-0
Preis: 3,95 € [D] (inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten)

DKV Titel sind über den De Gruyter Webshop erhältlich.

Andreas Kitschke , Michael Zajonz , Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (Hrsg.)

Winzerberg Potsdam

Dieser kleine Kunstführer widmet sich der Geschichte des Winzerbergs in Potsdam, der in weniger als zehn Jahren von engagierten Bürgern wieder begehbar gemacht und wiederbelebt wurde. Zahlreiche historische Aufnahmen und Pläne dokumentieren Bau, Nutzung, Verfall und Wiederaufbau des Winzerbergs.

König Friedrich II (reg. 1740‒86) erteilte 1763 den Auftrag, das nahe Schloss Sanssouci gelegene Areal mit in die neugeschaffene Parklandschaft einzubeziehen und Weinterrassen anzulegen sowie Obstbäume anzupflanzen. Der Hofbaubeamte des Königs, H. L. Manger, lieferte den Entwurf und realisierte das schwierige Unterfangen, auf einer ehemaligen Lehmgrube Weinterrassen anzulegen: Die Terrassen werden von einem unterirdischen Fundament bestehend aus Pfeilern und Bögen getragen, das bis zu 28 m tief ist und anschließend mit Erde aufgeschüttet wurde. Talutmauern mit vorspringendem Dach und eine kleinteilige Verglasung schützten die empfindlichen Pflanzen. Neben Wein und Obst wurden im 18. Jh. auch Melonen angebaut.