Graphik / Zeichnung

352 Seiten mit 264 farbigen Abbildungen, 19 × 27 cm, Hardcover, Lesebändchen

ISBN: 978-3-422-07459-0
Preis: 39,00 € [D] (inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten)

DKV Titel sind über den De Gruyter Webshop erhältlich.

Christiane Schachtner (Hrsg.), Andreas Strobl (Hrsg.)

Skizzenbuchgeschichte[n]

Skizzenbücher der Staatlichen Graphischen Sammlung München

Katalog zur Ausstellung der Staatlichen Graphischen Sammlung München in der Pinakothek der Moderne vom 22. Februar bis 21. Mai 2018

Mit Werken u. a. von:

François de Cuvilliés d. J. (1731–1777)
Franz Ludwig Catel (1778–1856)
Carl Spitzweg (1808–1885)
Rudolf von Alt (1812–1905)
Franz Marc (1880–1916)
Ines Beyer (*1968)

Zeichnen und Schreiben in Skizzenbüchern sind seit Jahrhunderten und bis heute wesentlicher Bestandteil künstlerischer Praxis. Die graphischen Spuren in den Büchern sind geprägt durch große Unmittelbarkeit sowie Heterogenität: Gesehenes, Gehörtes und Gelesenes, Einfälle, Gedanken und Erinnerungen können bewahrt, strukturiert und reflektiert werden. Gleichzeitig bieten Skizzenbücher einen ganz privaten und geschützten Raum, um jenseits aller ästhetischen Erwartungen und Konventionen Neues zu entwickeln.

Die Staatliche Graphische Sammlung München stellt das Medium Skizzenbuch erstmals in den Mittelpunkt einer umfassenden musealen Präsentation. Der Ausstellungskatalog umfasst sowohl eine Typologie des Schreibens und Zeichnens im Skizzenbuch als auch aktuelle Forschungsergebnisse zu kunsttechnologischen Aspekten. Nicht zuletzt wird der Gesamtbestand von mehr als 250 Skizzenbüchern vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart, von Malern, Zeichnern, Bildhauern, Architekten wie auch Reiseskizzenbücher typologisiert und in einer detaillierten Bestandsliste erfasst.

English

For centuries drawing and writing in sketchbooks has been an essential component of artistic practice, which continues to this day. The Staatliche Graphische Sammlung München (SGSM) focuses on the sketchbook as a medium in the first extensive museum presentation on this subject.

The exhibition catalogue covers both a typology of writing and drawing in sketchbooks and current research findings on art technological aspects. It includes the complete collection of more than 250 sketchbooks from the 18th century to the present – by painters, draftsmen, sculptors, architects, and including travel sketchbooks – classified by type and recorded in a detailed inventory list.