Graphik / Zeichnung

304 Seiten mit 213 farbigen Abbildungen, 30 x 24 cm, Hardcover
ISBN: 978-3-422-07242-8
Preis: 32,00 € [D] (inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten)

DKV Titel sind über den De Gruyter Webshop erhältlich.

Ingrid Mössinger (Hrsg.), Jürgen Müller (Hrsg.)

Pieter Bruegel d. Ä. und das Theater der Welt

Katalog zur gleichnamigen Ausstellung in den Kunstsammlungen Chemnitz vom 13. April bis 6. Juli 2014

Mit Beiträgen von Jürgen Müller, Bertram Kaschek u. a.

Die Druckgrafiken nach Entwürfen Pieter Bruegels d. Ä. zählen zu den unterhaltsamsten, innovativsten und intelligentesten Bildfindungen der Frühen Neuzeit. In erhabenen Landschaften, grotesken Spuk- und Höllenszenen, satirischen Allegorien, Schiffsdarstellungen, biblischen Historien und wilden Bauernfesten entfaltet sich das Welttheater des 16. Jahrhunderts. Die Kunstsammlungen Chemnitz präsentieren in Kooperation mit der Technischen Universität Dresden das gesamte druckgrafische Œuvre des bedeutenden flämischen Künstlers. Höhepunkt der Schau ist das ebenso berühmte wie geheimnisvolle Werk „Die Imker" aus dem Berliner Kupferstichkabinett. Der Katalog ergründet das Rätsel dieser Zeichnung und beleuchtet die fantasievolle Bilderwelt Pieter Bruegels d. Ä. in 88 Grafiken. Neben kritischen Anspielungen auf zeitgeschichtliche Ereignisse sind die Werke von geistreichen Pointen gespickt, die dem Betrachter die menschlichen Schwächen humorvoll vor Augen führen.

 

English

One of the most valuable drawings of Western art, The Beekeepers, and Pieter Bruegel the Elder's entire oeuvre of prints will be shown together in Germany for the first time.

The etchings and prints after preliminary studies by Pieter Bruegel the Elder are among the most entertaining, innovative, and intelligent pictorial inventions of the second half of the 16th century. Depictions of hell and saints, allegories of vices and virtues are juxtaposed with landscapes, townscapes, pictures of the Virgin Mary, biblical and apocryphal themes, fairs, and portraits of peasants, as well as theater adaptions.

With contributions by Jürgen Müller, Bertram Kaschek, and others.