E-PDF

312 Seiten mit 53 farbigen und 220 schwarzweißen Abbildungen, 26 x 19,5 cm, Hardcover
ISBN: 978-3-422-07241-1
Preis (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten): 39,90 € (D)

AGB und Verbraucherinfo | Lieferzeit

E-PDF hier erhältlich

ISBN: 978-3-422-05005-1

Preis (inkl. MwSt): 38,99 € (D)

E-PDF

X
Philipp Uffenbach

ISBN: 978-3-422-05005-1

Preis (inkl. MwSt): 38,99 € (D)

Jetzt kaufen bei:

Ursula Opitz

Philipp Uffenbach

Ein Frankfurter Maler um 1600

Kunstwissenschaftliche Studien Band 180

Der Frankfurter Maler Philipp Uffenbach (1566-1636) hat sich in den Augen zahlreicher Kunsthistoriker nie vom Einfluss der großen Meister seiner Epoche befreien können. Er gilt als Epigone Grünewalds oder als Nachahmer Dürers ohne Genie - erwähnenswert allein als Lehrer von Adam Elsheimer. Dieses Zerrbild kann im vorliegenden Band korrigiert und die Malerei Uffenbachs anhand des erhaltenen OEuvres, das hier erstmals in seiner Gesamtheit vorgestellt wird, neu bewertet werden.

Mithilfe umfangreicher und bislang unerschlossener Quellen rekonstruiert die Autorin die facettenreiche Biographie eines deutschen Künstlers der Frühen Neuzeit und widmet sich gleichermaßen seinen Studien als Naturwissenschaftler und Alchemist. Das Buch schließt eine Lücke in der kunsthistorisch noch immer unzureichend erforschten Übergangszeit von der Spätrenaissance zum Barock. Es liefert zudem einen fundierten Beitrag zur Sozial- und Kulturgeschichte der Stadt Frankfurt am Main.

English

In the eyes of numerous art historians, Frankfurt painter Philipp Uffenbach (1566−1636) was never able to break free from the influence of the great masters of his era. He is considered an epigone of Grünewald or an imitator of Dürer – devoid of genius − and worth mentioning only as a teacher of Adam Elsheimer. Presenting his surviving oeuvre in its entirety for the first time, this publication reassesses Uffenbach's painting and sets the distorted picture right.


By means of extensive and hitherto untapped sources, the author reconstructs the multifaceted biography of a German artist of the Early Modern Age, including his studies as a scientist and alchemist. This book fills a gap in art-historical research into the transitional period from the late Renaissance to the Baroque era. Furthermore, it is also a well-founded contribution to the art and social history of the city of Frankfurt am Main.