Denkmalpflege

2 Bände. 1094 Seiten mit 20 farbigen und 800 schwarzweißen Abbildungen sowie 10 Falttafeln; 17,5 x 25 cm, Leinen mit Schutzumschlag im Schuber
ISBN: 978-3-422-06891-9
Preis (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten): 78,00 € (D)

AGB und Verbraucherinfo | Lieferzeit

Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (Hrsg.), Eduard Sebald

Stadt St. Goar

Die Kunstdenkmäler des Rhein-Hunsrück-Kreises, Band 2.3

Kunstdenkmäler Rheinland-Pfalz Band 10

Im Kunstdenkmälerinventar Stadt St. Goar wird eines der historischen Zentren am Rhein mit überregional bedeutenden Kulturdenkmälern erfasst. Die Darstellung präsentiert zahlreiche neue Erkenntnisse zu den Bauten und ihrer Ausstattung. Der Doppelband ist mithin ein wesentlicher Beitrag zur Erforschung des Weltkulturerbes Mittelrheintal.

Das Inventar stellt ausführlich die Kunstdenkmäler der Stadt St. Goar an der Loreley vor. Es erfasst damit – nach dem letzten Inventarband zu Oberwesel – ein weiteres historisches Zentrum am Rhein mit überregional bedeutenden Kulturdenkmälern, darunter die spätgotische ehem. Stiftskirche und der Altar der Hausbuchmeisterschule in der kath. Kirche. Die Denkmäler werden in Wort, Plan und Bild gewürdigt, dabei wird der bisherige Forschungsstand durch neue Forschungen ergänzt, die sich vornehmlich auf aktuelle bauhistorische Untersuchungen der Kirchen und der Burg Rheinfels stützen. In Bd. 1 werden nach historischen und kunsthistorischen Einführungen die Stadtbaugeschichte und die beiden Kirchen mit ihren teils bedeutenden Ausstattungen behandelt. Im Mittelpunkt von Bd. 2 stehen die Stadtmauer und die Burg Rheinfels als größte Burganlage am Rhein, die erstmals erschöpfend untersucht wird; es folgen die Profanbauten der Stadt und die Denkmäler der Stadtteile. Das Inventar stellt damit einen weiteren Beitrag zur Erforschung des Mittelrheintals dar, das seit 2002 zum Weltkulturerbe gehört.

English

A comprehensive look at the art monuments of St. Goar, which has been a World Heritage site since 2002. Vol. 1 introduces the town and its church building history. Vol. 2 focuses on the castle Burg Rheinfels, as well as city walls, monuments and secular architecture.