Ausstellungskataloge

384 Seiten mit 800 farbigen Abbildungen, 23 x 30 cm, Hardcover
ISBN: 978-3-422-07272-5
Preis: 48,00 € [D] (inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten)

DKV Titel sind über den De Gruyter Webshop erhältlich.

Staatliche Kunstsammlungen Dresden (Hrsg.), Bernhard Maaz (Hrsg.), Daniela Günther (Hrsg.)

terra Altenbourg

Die Welt des Zeichners

Katalog zur Ausstellung im Kupferstich-Kabinett im Dresdener Residenzschloss vom 3. Juli bis 29. September 2014

Gerhard Altenbourg (1926 –1989), der nahezu sein ganzes Leben in Altenburg/ Thüringen wirkte, hinterließ mit seinen Zeichnungen und Graphiken ein OEuvre von höchster künstlerischer Bedeutung. Nach den unlängst getätigten Erwerbungen erscheint nun der Gesamtkatalog des im Kupferstich-Kabinett Dresden verwahrten Bestandes und gewährt einen Überblick über die Fülle der dort versammelten Arbeiten. Die zwölf Künstlerbücher werden erstmals vollständig und in Farbe abgebildet. Unter ihnen befinden sich so zentrale Werke wie »Dulce et Decorum«, in dem Altenbourg seine traumatischen Kriegserlebnisse verarbeitete, oder »Jauchzer Juchzer Jachzer«, das in seiner verspielten, filigranen Textur die Affinität des Künstlers zum Dadaismus andeutet.
Essays renommierter Autoren beleuchten das Spektrum der Buchkunstwerke Altenbourgs. Ihre unterschiedliche Erscheinungsweise, die Einbandgestaltung und der gezielte Einsatz verschiedener Papiere zeugen von seinem feinen Gespür für Materialität. Sie ergänzen Altenbourgs mutige Farbkompositionen und lassen die Beschäftigung mit den sehr persönlichen Artefakten zu einem
sinnlichen Erlebnis werden.

English

Gerhard Altenbourg (1926–1989) lived and worked in Altenburg, Thuringia, almost his entire life. His drawings and prints form an oeuvre of great artistic significance. In the wake of recent acquisitions, Dresden's Kupferstich-Kabinett (Collection of Prints, Drawings and Photographs) has now compiled a complete catalog of the plethora of Altenbourg works it holds. In a first, his twelve artist books are reproduced in their entirety and in color. This includes such central works as "Dulce et Decorum," in which Altenbourg tried to come to terms with his traumatic wartime experiences, or "Jauchzer Juchzer Jachzer," whose playful, filigree texture points us to the artist's affinity to Dada. Essays by renowned authors shed new light on the broad spectrum of Altenbourg's book art. Their changing appearance, cover design, and calculated use of different types of paper speak to his great feel for materiality. Complementing Altenbourg's bold color compositions, these features lend a sensuous touch to these highly personal artefacts.