Ausstellungskataloge

360 Seiten mit 397 meist farbigen Abbildungen, 24 x 32 cm, Hardcover

ISBN: 978-3-422-07175-9
Preis: 14,95 € [D] (inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten)

DKV Titel sind über den De Gruyter Webshop erhältlich.

Staatliche Graphische Sammlung München (Hrsg.)

»Monsieur Daumier, Ihre Serie ist reizvoll!«

Die Stiftung Kames

Mit Beiträgen von Birgitta Heid, Christien Melzer, Silke Reiter, Alexander Roob und Andreas Strobl

Die Ernst von Siemens Kunststiftung ermöglicht das Erscheinen dieses Bestandskatalogs.

Katalog zur Ausstellung der Staatlichen Graphischen Sammlung München in der Pinakothek der Moderne vom 6. Dezember 2012 bis 17. Februar 2013

Engherzige Politiker und überforderte Staatsoberhäupter, blasierte Pariser Bürger und unbedarfte Landbewohner, schmachtende Junggesellen und resolute Ehefrauen – sie alle werden von Honoré Daumier (1808–1879) genauestens unter die Lupe genommen und spitzfindig karikiert. Er war fest angestellter Mitarbeiter der wöchentlich erscheinenden und von der Zensur bald verbotenen Satirezeitschrift »La Caricature« (1830–1835). Außerdem arbeitete er jahrzehntelang für den täglich publizierten »Le Charivari« (1832–1875).

Über einen Zeitraum von mehr als vierzig politisch und gesellschaftlich äußerst bewegten Jahren schuf Daumier originelle Bildsatiren, die sich vor allem durch dramatische Helldunkel-Effekte, präzise herausgearbeitete Physiognomien und treffende Situationskomik auszeichnen. Diese Bilder geben einen unmittelbaren Einblick in das damalige Tagesgeschehen, in den politischen und bürgerlichen Alltag sowie die unterschiedlichen sozialen Milieus.

Der Katalog beleuchtet die politischen Hintergründe seiner Kunst. Die Essays verorten den Künstler in seiner Zeit, geben einen Überblick über französische Publizistik, die graphischen Techniken Daumiers, seine Auseinandersetzung mit Paris und mit seinen Zeitgenossen.