Architektur

524 Seiten mit 222 schwarzweißen Abbildungen und 22 Plänen sowie 4 Klapptafeln; 17 x 24 cm, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-422-06823-0
Preis: 68,00 € [D] (inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten)

DKV Titel sind über den De Gruyter Webshop erhältlich.

Frithjof Schwartz

Il bel cimitero. Santa Maria Novella in Florenz 1279–1348

Grabmäler, Architektur und Gesellschaft

Italienische Forschungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz – Max-Planck-Institut
Herausgegeben von Alessandro Nova und Gerhard Wolf


I Mandorli, Band 8

»Il bel cimitero. Santa Maria Novella in Florenz« bietet eine längst fällige fundierte Analyse zu Architektur und sepulkraler Ausstattung dieses Schlüsselbaus unter Darlegung des breiten Spektrums historischer Rahmenbedingungen.

Florenz im späten 13. Jahrhundert – es ist die Zeit gesellschaftlicher Umbrüche, der Vertreibung von Familien und politischer Gruppen. In den Wirren wachsen die Grundlagen für eine der fruchtbarsten Epochen abendländischer Kunst: Die Zeit Dantes, Giottos und Arnolfos di Cambio. Die Dominikanerkirche Santa Maria Novella wird als erster gotischer Bau in Florenz vollendet. Ihre Architektur und Ausstattung bleiben lange ein Orientierungspunkt für die Kunst des Trecento. Aber es sind die Grabmäler, die den Schlüssel für das Verständnis der Kirche bieten: Die Bogengräber, Grabplatten und monumentalen Bischofsgrabmäler verweisen auf die gesellschaftlichen Zusammenhänge. Es wird Mode, sich bei den Fratres bestatten zu lassen und ein Grabmal an und in dieser Kirche bedeutet gesellschaftliche Präsenz.

English

The Dominican church Santa Maria Novella was the first Gothic building in Florence, a landmark in Duocento architecture. This long-awaited analysis of the architecture and the interior monuments, which are crucial to an understanding of the church, sets this key work within a broader historic context.