Architektur

384 Seiten mit 169 schwarzweißen Abbildungen, 17 x 24 cm, Hardcover

ISBN: 978-3-422-06759-2
Preis: 48,00 € [D] (inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten)

DKV Titel sind über den De Gruyter Webshop erhältlich.

Frank Fehrenbach (Hrsg.)

Compendia mundi

Gianlorenzo Berninis Fontana dei Quattro Fiumi (1648-51) und Nicola Salvis Fontana di Trevi (1732-62)

Italienische Forschungen des Kunsthistorischen Instituts in Florenz – Max-Planck-Institut

I Mandorli, Band 7

Gianlorenzo Berninis Vierströmebrunnen auf Piazza Navona und Nicola Salvis Trevibrunnen gehören zu den populärsten Monumenten Roms. Dieser Band kontrastiert ihre Formensprache im Licht von Ortsgeschichte, Politik und frühneuzeitlicher Naturphilosophie.

Im Mittelpunkt dieser Studie stehen die beiden bedeutendsten Barockbrunnen Roms und der Aquädukt, der sie speiste (Aqua Virgo). Die dynamische Formensprache der Monumente wird dabei in ihren ortsgeschichtlichen, literarischen, wissenschaftshistorischen und politischen Resonanzräumen situiert. Als zweifacher Mikrokosmos verdeutlichen die Brunnen zugleich eine ideengeschichtliche Zäsur.
Gianlorenzo Bernini dramatisiert mit der Fontana dei Quattro Fiumi das Spektakel des aus dem Erdinneren aufsteigenden Wassers. Die schon von den Zeitgenossen bewunderte, gewagte Balance eines antiken Obelisken auf einem doppelt perforierten, von mächtigen Flußgöttern belebten Felsensockel macht den Brunnen zum erzählerischen Krisenmonument. – Im Zentrum der kolossalen Fontana di Trevi erscheint hingegen der Naturgott Okeanos, dem der Architekt Nicola Salvi aspektreiche Ragioni filosofiche widmete. Ihr Thema ist die sublime Kraft, welche die physische Welt zusammenhält; von ihr gibt es keine Erzählung mehr.

English

This monograph focuses on the two most important Baroque fountains in Rome and on their aqueduct, the Aqua Virgo. Fehrenbach analyses the dynamic language of forms within the context of local history and both political and natural philosophical implications.