Archäologie

180 Seiten mit 75 farbigen und 190 schwarzweißen Abbildungen, 17 x 24 cm, Broschur
ISBN: 978-3-422-07345-6
Preis (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten): 19,90 € (D)

AGB und Verbraucherinfo | Lieferzeit

Ronald Heynowski , Hartmut Kaiser , Ulrike Weller

Kosmetisches und medizinisches Gerät

Erkennen – Bestimmen – Beschreiben

Hrsg. von der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, vom Archäologischen Museum Hamburg, LVR-LandesMuseum Bonn, Landesamt für Archäologie Sachsen, Landesmuseum Hannover und Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg

Bestimmungsbuch Archäologie Band 4

Als Kernaufgabe der Museen benötigt die Inventarisation zuverlässige Hilfsmittel und eine einheitliche Terminologie. In diesem Band werden zwei Sachgruppen an Geräten vorgestellt, die einerseits zur Körperpflege, zur ästhetischen und hygienischen Behandlung sowie andererseits zur medizinischen Versorgung der Menschen von der Vorgeschichte bis zum Frühmittelalter dienten. Das Spektrum reicht von Kämmen, Spiegeln, Rasiermessern und Pinzetten bis hin zu Skalpellen, Zahnzangen oder Knochensägen. Der Thesaurus stellt Laien wie Wissenschaftlern die vielfältigen Formen dieser kosmetischen und medizinischen Geräte vor und bietet eine zeitliche und räumliche Einordnung. Der wertvolle Überblicksband ermöglicht die Bestimmung archäologischer Spezialgeräte und leistet einen kulturgeschichtlichen Abriss zum (prä-)historischen Schönheits- und Gesundheitswesen.

English

One of the central tasks of a museum is to inventory its collection using reliable aids and a uniform terminology. Two categories of equipment are introduced in this volume, one which served personal hygiene, aesthetic and hygienic treatment, and another for medical care of the people from the prehistoric age until the early Middle Ages. The spectrum ranges from combs, mirrors, open razors and pincers, to scalpels, dental forceps or bone saws. The thesaurus presents the many diverse forms of these cosmetic and medical devices, and provides their temporal and spatial classification. This valuable general survey allows for the determination of archaeological special purpose utensils and provides a cultural and historical outline with regard to (pre-)historic beauty and health services.