Neuerscheinungen

96 Seiten mit 88 meist farbigen Abbildungen, 22 x 27 cm, Hardcover
ISBN: 978-3-422-07378-4
Preis (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten): 19,90 € (D)

AGB und Verbraucherinfo | Lieferzeit

Nico Kirchberger (Hrsg.)

Sehnsucht. Landschaft

Würzburg und die romantische Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts

Katalog zur Ausstellung im Museum im Kulturspeicher Würzburg vom 17. Dezember 2016 bis 2. April 2017

Hrsg. von Nico Kirchberger für das Museum im Kulturspeicher Würzburg

Mit Beiträgen von Tom Haasner, Elena Hahn, Franziska Stephan u. a.

Eine ganz besondere Würzburger Ausstellung zur Landschaftsmalerei des 19. Jahrhunderts – im Mittelpunkt des Katalogs stehen Künstler, die einen direkten Bezug zur Stadt haben. Einer der gefeiertsten deutschen Landschaftsmaler dieser Zeit war beispielsweise der in Würzburg geborene Fritz Bamberger (1814–1873), dem vor allem seine Bilder aus Spanien großen Erfolg bescherten, etwa durch zahlreiche Ankäufe des deutschen Dichters, Kunst- und Literaturhistorikers Adolf Friedrich Graf von Schack. Auch sein Schüler August Christian Geist (1835–1868), ebenfalls in Würzburg geboren, hatte großes malerisches Talent, sein früher Tod verhinderte jedoch einen bis heute nachwirkenden Ruf. Ein weiterer Sohn der Stadt ist Ferdinand Knab (1834–1920), bekannt als Hofmaler des Märchenkönigs Ludwig II. von Bayern und maßgeblich an der Ausstattung von Schloss Linderhof sowie der Residenz in München  beteiligt.

Die präsentierten Werke stammen zum großen Teil aus dem Bestand des Museum im Kulturspeicher in Würzburg und werden durch Leihgaben – etwa Werke von Carl Rottmann und Johann Wilhelm Schirmer – ergänzt. Neben großformatigen Ölgemälden werden auch Aquarelle, Zeichnungen und Druckgraphik gezeigt. Viele der Werke werden in diesem Rahmen zum ersten Mal publiziert.

English

Highlighting a very special exhibition in Würzburg on 19th century landscape painting, the focus of this catalogue is on artists who had a direct connection to the city. For example, one of the most celebrated German landscape painters of this period was Fritz Bamberger (1814–1873), who was born in Würzburg. He achieved great success primarily with his paintings done in Spain, for instance through numerous purchases by the German poet, art and literary historian Adolf Friedrich Graf von Schack. Bamberger’s pupil, August Christian Geist (1835–1868), also born in Würzburg, had great talent as a painter, but his early death cheated him of a lasting reputation that is still recognized today. Ferdinand Knab (1834–1920), another son of the city, was known as the court painter of the Märchenkönig (fairytale king) Ludwig II of Bavaria, and he substantially contributed to the interior décor of both Linderhof Palace and the Munich Residenz.


The majority of the works presented originate from the collection of the Museum im Kulturspeicher in Würzburg and will be enhanced through loans – for instance with works by Carl Rottmann and Johann Wilhelm Schirmer. Watercolors, drawings and prints will also be shown, in addition to large-scale oil paintings. Many of the works are being published in this context for the first time.