Neuerscheinungen

344 Seiten mit 564 meist farbigen Abbildungen, 24 x 30 cm, Hardcover
ISBN: 978-3-422-07262-6
Preis (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten): 48,00 € (D)

AGB und Verbraucherinfo | Lieferzeit

Simone Bretz (Hrsg.), Carola Hagnau (Hrsg.), Oliver Hahn (Hrsg.), Hans-Jörg Ranz (Hrsg.)

Deutsche und niederländische Hinterglasmalerei vom Mittelalter bis zur Renaissance

Mit Beiträgen von Ursula Baumer, Simone Bretz, Patrick Dietemann, Annika Dix, Carola Hagnau, Oliver Hahn, Martha Hör, Yves Jolidon, Doris Oltrogge, Erwin Pokorny, Hans-Jörg Ranz, Peter Steppuhn, Christoph Stooss, Dagmar Täube, Stefan Trümpler, Matthias Weniger, Sophie Wolf und Timo Wolff

Gefördert durch die Ernst von Siemens Kunststiftung

 

 

Der reich illustrierte Band widmet sich den Anfängen der deutschen und niederländischen Hinterglasmalerei. Über mehrere Jahre hat ein interdisziplinäres Team von Kunsthistorikern, Restauratoren und Naturwissenschaftlern Hinterglasbilder der Jahre 1300 bis 1600 aus verschiedenen Museen und Sammlungen untersucht und stellt seine Ergebnisse nun vor. Im ersten Teil des Buches geht es um die kunst- und kulturgeschichtliche Einordnung und die Materialität der Hinterglasmalerei. Beiträge zur deutschen und niederländischen Hinterglaskunst sowie der aus der Schweiz, zur Tafel- und Glasmalerei und zu graphischen Vorlagen sowie technologische Beiträge zur Glasherstellung, zu Hinterglastechniken, Kaltbemalung auf Glasmalereien, Farb- und Bindemitteln geben einen tiefen Einblick in den aktuellen Forschungsstand. In einem anschließenden Katalogteil werden vierzig ausgewählte Objekte ausführlich in Text und Bild aus wissenschaftlicher Sicht vorgestellt. Ein umfangreiches Glossar zur Hinterglasmalerei ermöglicht auch Laien den Zugang zu diesem bislang nur wenig behandelten Bereich der Kunst.

English

This richly illustrated book focuses on the beginnings of German and Dutch reverse painting on glass. It presents the results of an interdisciplinary team of art historians, restorers, and scientists. Over a period of several years, they examined reverse paintings on glass from the period between 1300 and 1600 that are held by various museums and collections. The first part of this book is devoted to the placement of verre églomisé painting and its materials in art and cultural history. It contains contributions on the current state of research in the following areas: German, Dutch, and Swiss reverse painting on glass art; panel painting, stained glass art, and the graphics it was modeled after; technological aspects of glass production, reverse painting on glass techniques, cold-painted glass, colors, and binders. The following catalog section provides an in-depth, richly illustrated scholarly presentation of forty selected objects. A comprehensive glossary on reverse painting on glass gives non-professionals access to this intriguing field of art.